Bei unserem Nippon Cosplay Contest werden bei den Teilnehmern die Verarbeitung und Anfertigung des Kostüms beurteilt. Die Cosplayer präsentieren dabei sein Kostüm zuerst vor einer Jury und dann nochmal auf der Bühne bei einem kurzen, frei gestaltetem Catwalk.
Beim Nippon Cosplay Contest könnt ihr alleine oder gemeinsam mit einem Partner antreten. Mehr Infos zur Anmeldung und Beurteilung findet ihr in den Regeln:

Regeln

  • Das Kostüm muss selbst gemacht worden sein. Es empfiehlt sich somit, Work-in-Progress (kurz WiP) Fotos mitzubringen.
  • Jeder Teilnehmer hat 45 Sekunden lang Zeit sein Kostüm auf der Bühne zu präsentieren.
  • Es ist gestattet, verschiedenste Figuren aus Anime, Manga, Videogames, Filmen, TV-Serien, etc. zu cosplayen.
  • Der Teilnehmer muss uns die Vorlage des Cosplay oder des Charakter per Mail mitschicken.
  • Cosplays, die definitiv zu viel Haut zeigen, werden beim Wettbewerb nicht zugelassen.
  • Obszöne Gesten oder Ausdrücke werden während der Performance nicht toleriert und können zu einem Wettbewerbsausschluss führen.
  • Der Gebrauch von offenem Feuer, Feuerwerkskörpern oder anderen gefährlichen Gegenständen ist strikt untersagt.
  • Die Cosplays sollten so angefertigt werden, dass sie den Walk unbeschadet bestehen.
  • Die Paare werden seperat von den Einzelteilnehmer beurteilt. Bei den Paaren werden die Cosplays von beiden nach einem Punktesystem gewertet. Danach werden die Punkte zusammengerechnet und halbiert.

Um euch bei diesem Wettbewerb anzumelden, müsst ihr uns eine E-Mail mit eurem (Künstler-)Namen, einem Vorlagebild eures Kostüms und – sehr wichtig – einem mindestens 45-sekündigen Musikstück an contact@nipponnation.at schicken. Jene Musik wird bei dem Auftritt des jeweiligen Cosplayers als unterstützende Hintergrundmusik während des Walks verwendet. Anmeldeschluss ist der 7.7.2017 per Mail.
Wir freuen uns über eure Teilnahme!

FAQ

Wann findet der Nippon Cosplay statt?
Der Nippon Cosplay Contest findet am Samstag statt. Die Teilnehmer werden dabei am Vormittag beurteilt. Die Präsentation für das Publikum findet am Nachmittag statt.

Wonach wird beurteilt?
Das Hauptaugenmerk liegt bei der Anfertigung der Köstüme. Wie genau wurde gearbeitet? Wie sehr sieht es dem Original ähnlich? Was wurde alles selber angefertigt? Wie sehr wurden auf die Details geachtet? Wie gut ist die Verarbeitung? Das sind die Kriterien beim Wettbewerb.

Was darf ich an Work in Progress Material mitschicken?
Ihr dürft Fotos und Videos im Vorfeld per E-Mail abschicken. Je mehr Material vorhanden ist, desto einfacher kann unsere Jury den Anfertigungsprozess von eurer Arbeit nachvollziehen.

Sind nur selbstgemacht Kostüme erlaubt?
Ja, beim Wettbewerb sind nur selbstgemachte Kostüme erlaubt. Dabei bezieht sich das “selbstgemacht” nicht nur auf „es wurde nicht fertig gekauft” sondern darauf, dass der Teilnehmern mit seinen eigenen Händen das Kostüm oder die Hauptteile des Kostüms angefertigt hat.

Muss alles beim Cosplay selbst gemacht werden?
Nein. Ihr könnt auch Freunde um Hilfe bitten oder auch bestimmte Teile, welche selber nicht herstellbar sind, kaufen. Wichtig ist nur, die wahrheitsgemäße Information an die Jury bei der Beurteilung.